Alles dreht sich um den Badlüfter

Einsatzbereich für Badlüfter
Badlüfter werden überall dort benötigt, wo durch hohe Feuchtigkeit Schimmel entstehen kann. Natürlich werden Badlüfter auch verwendet, um in Räumen mit schlechter Luftzirkulation ein gesundes Raumklima zu schaffen. Vor allem aber in Haushalten, in denen viele Personen leben und somit viel geduscht oder gebadet wird, macht es sinn einen Badlüfter einzubauen, der den entstehenden Wasserdampf nach außen befördert. Damit die Feuchtigkeit sich nicht in der Wohnung ausbreiten kann! Der Badlüfter verhindert so effektiv, dass Schimmel an Wänden, Decken etc. entstehen kann.  
Unsere Geräte eignen sich aber nicht nur für den Hausgebrauch, sondern auch im Bereich einer Hotelanlage, auf Rastplätzen zur Absaugung in den Toiletten, in der Gastronomie, Sportheimen sowie Fitnesseinrichtungen. Man kann dieses Gerät überall einsetzen, wo erhöhte Luftfeuchtigkeit auftritt!

Badlüfter? Auf den richtigen Durchmesser kommt es an!
Immer wieder wird uns die Frage gestellt, welches Maß (also Rohrdurchmesser) der Lüfter benötigt. Eins vorab, diese Frage ist sehr wichtig um ein perfektes Ergebnis zu erreichen.
Diese Antwort können Sie ganz einfach selber herausfinden. Es muss auf Basis des Raumvolumens gewährleistet sein, dass der Lüfter den nötigen Luftdurchsatz hat, um den Raum optimal zu entlüften. In fast allen Fällen wird zu einem Faktor von 8 - 10 geraten, dies bei normalem Duschverhalten. 

So errechnen Sie den für Ihre Bedürfnisse richtigen Lüfter:
Sie benötigen das Raumvolumen (also Länge x Breite x Höhe) dies mit dem Faktor 8 - 10 multipliziert ergibt die  Anforderung des Luftdurchsatzes an den Badlüfter. 

Beispiel: 
20m³ Raumgröße x Faktor 8 - 10 ergibt 160 - 200m³ Förderleistung. 


Wählen Sie anhand dessen Ihren Lüfter aus, damit Ihr Nassbereich ordnungsgemäß entlüftet wird. Sollte das bestehende Lüftungssystem bereits einen zu kleinen Durchmesser aufweisen, lohnt es sich in den allermeisten Fällen, diesen Durchmesser zu erweitern. Nur so gewähren Sie ein optimales Arbeiten des Ventilators.

Die richtige Installation des Badlüfters 
Um den Badlüfter zu installieren, ist es meistens notwendig, sofern keine bestehende Bohrung existiert, diese zu schaffen. Dabei wird in den meisten Fällen eine Kernbohrung vom Bad aus direkt nach außen erstellt, um die Feuchtigkeit ohne Umwege aus dem Raum zu befördern. Es ist ratsam, die Kernbohrung durch einen Fachmann erledigen zu lassen, der die entsprechenden Werkzeuge und die nötigen Fachkenntnisse besitzt. 
Nachdem die Kernbohrung abgeschlossen ist, wird ein PVC Lüftungsrohr eingesetzt. Dies sorgt für eine saubere Ableitung der feuchten Luft, ohne dass diese ins Mauerwerk einziehen kann. 
Bitte nutzen Sie kein Abwasserrohr, dies ist aufgrund der anderen Bemaßung NICHT für Komponenten aus der Lüftungstechnik geeignet! 

Nun, für den eigentlichen Betrieb des Badlüfters wird eine Stromleitung benötigt. Hier ist es ratsam, kein 3-Adriges Kabel zu verlegen da dies mit den Geräten der Funktion mit Nachlauf und Feuchtigkeitssensor nicht kompatibel ist. Sie benötigen nämlich für diese beiden Funktionen zwingend eine Dauerphase. Nur so kann der Nachlauf oder der Feuchtigkeitssensor auch arbeiten, wenn der Lichtschalter nicht oder nicht mehr betätigt ist. 
Nutzen Sie stattdessen ein 5-Adriges Kabel, dies kostet kaum mehr als ein 3-Adriges Kabel jedoch sind Sie mit diesem Kabel deutlich flexibler.

Wichtig: Bitte lassen Sie alle Installationen im Elektrobereich von einem Elektriker ausführen!

Der eigentliche Anschluss des Badlüfters erfolgt dann, wie in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Geräts beschrieben.

Sollten Sie weitere Fragen haben, so zögern Sie nicht und kontaktieren uns. All unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter! 

EXPERTENTIPP
Je nach Positionierung des Lüfters kann es zu Zugluft kommen. Um dies zu verhindern, können Sie die meisten unserer Badlüfter mit einer Rückstauklappe ausstatten. Diese Rückstauklappe wirkt wie eine Membrane und verhindert, dass kalte Luft von außen in den Wohnraum strömen kann und hat ebenfalls den Vorteil, dass warme Luft, sollte das Gerät sich um Ruhezustand befinden, nicht ungewollt nach außen verfliegt! 

Somit erreichen Sie viel Nutzen für wenig Geld!