Bevor Sie einen Kleinraumlüfter oder Industrielüfter auswählen, müssen Sie die Anforderungen an diesen wissen.

Sollt der Badlüfter zum Beispiel im Badezimmer oder der Toilette installiert werden, macht es Sinn, diesen mit einem Feuchtigkeitsfühler / Hygrostat bzw. einem Nachlauf auszustatten. Dadurch ist sichergestellt, dass das Gerät auch nach dem Verlassen des Raums eine gewisse Zeit weiterläuft.

Bei der Auswahl des Lüfters müssen folgende Punkte beachtet werden:
1. Welche Größe benötige ich?
2. Wie groß ist der Raum, der entlüftet werden soll?
3. Wie oft sollte die Luft / Stunde umgewälzt werden? (unten einige Beispiele)


Zur Berechnung von Punkt 2 gehen Sie bitte wie folgt vor:
Raumgröße (m²) = Länge (in m) x Breite (in m) x Höhe (in m)

Das Raumvolumen wird demnach wie folgt berechnet:
Raumvolumen (in m³) = Raumgröße (in m²) x Raumhöhe (in m)

Die Berechnung des benötigten Ventilators erfolgt wie folgt:
Fördervolumen des Ventilators (in m³) = Raumvolumen (in m³) x Luftumwälzung (pro Stunde)


Die untenstehenden Angaben dienen als Richtwerte für die Anzahl der Luftumwälzung / Stunde

RaumtypLuftumwälzung pro Stunde
Toilette5 - 8
Badezimmer5 - 8
Küche6 - 10
Schlafzimmer4 - 7
Gästezimmer4 - 7
Aufenthaltsräume4 - 7
Keller4 - 6
Garage4 - 8
Wäscherei10 - 15
Büro5 - 7
Kino - Theater7 - 9
Restaurantküchen15 - 25
Bar - Kaffee9 - 11